… noch ein paar Stimmen zur Strohstadt 2014

… kurz bevor wir – soferne uns Erasmus+ gewogen ist – in die nächste Runde gehen:

ein kleines Video zur letztjährigen Strohstadt:

https://www.youtube.com/watch?v=ItUN5TG_z6g

 

und:

Ein Artikel über unsere Veranstaltung in der Südtiroler Tageszeitung „Dolomiten“ vom 23.09.2014:

Dolomiten 23092014

Advertisements
Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

Pressestimmen über die „Strohstadt“

Artikel auf der Südtiroler Online-Nachrichten-Plattform „Südtirolnews.it“:

http://www.suedtirolnews.it/d/artikel/2014/09/03/gelungenes-eu-projekt-strohstadt-mit-teilnehmenden-aus-suedtirol.html#.VAbzzGMQdzs

Seit gestern gibt es auch einen Artikel im jungen, mehrsprachigen Südtiroler Webmagazin http://www.franzmagazine.com über unsere Strohstadt. Herzlichen Dank an Kunigunde Weissenegger!

http://franzmagazine.com/2014/09/17/eine-strohstadt-bauen-und-denken/

 

Weitere Artikel erschienen in der St.Veiter Woche und der Kleinen Zeitung, die werden wir in der nächsten Zeit ebenfalls online stellen!

Veröffentlicht unter Hintergrund, Kärnten, Kroatien, Projekt, Südtirol, Slowenien, Verein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Pressemeldung: Gelungenes EU-Projekt „Strohstadt“ mit Teilnehmenden aus dem Alpen-Adria-Raum

Friesach/Bezirk St.Veit an der Glan/Kärnten:

Vom 1.-10. August 2014 fand am Gelände des mittelalterlichen Burgbaus zu Friesach das EU-Projekt „Strohstadt/Città di paglia/Mesto Slame/Slamagrad“ statt. Organisiert vom St.Veiter Verein „KINEME – Kulturinitiative für nachhaltige Entwicklung in Mitteleuropa“ und Partnern aus Italien, Slowenien und Kroatien, trafen sich 32 junge Erwachsene, um gemeinsam ein temporäres Dorf aus 1.000 Strohballen und Zelten zu errichten und für zehn Tage dort zusammen zu leben.

Das Projekt war gefördert vom EU-Programm „Erasmus+“ und brachte junge Menschen aus dem Alpen Adria Raum – aus Südtirol, Ljubljana, Zagreb, Split, Kärnten, Wien – zusammen. Dabei entstanden grenzüberschreitende Freundschaften, lokale Teams und eine überregionale Vernetzung für den Wandel zu einer nachhaltigeren Kultur und Gesellschaft.

Die Gemeinschaft der „Strohstadt“ übte sich im ganz konkreten, praktischen Zusammenleben: Tägliche Aufgaben wie Kochen, Reinigung, Einkaufen, Holz sammeln, Entscheidungsfindungsprozesse und so weiter, liefen basisdemokratisch selbstorganisiert ab. Über diese bedeutende Erfahrung hinaus wurde vieles wechselseitig gelehrt und gelernt. Teilweise von den Teilnehmern selbst, aber auch von Friesacher Bürgern, wurden zahlreiche Workshops und andere Aktivitäten angeboten, zwischen mittelalterlichem Handwerk am Burgbau, gregorianischem Gesang, Handarbeitstechniken, Pyrolyseexperimenten und neuen alternativen Ideen wie Permakultur, Foodsharing, oder einem zeitweiligen Kostnix-Laden in der „Strohstadt“.

Auch fanden Vorträge externer Referenten statt: Martin Hollinetz aus Oberösterreich und Martin Maitz vom „Institut für Zukunftskompetenzen“, stellten die oberösterreichische Initiative „OTELO – offenes Technologielabor“ vor. Thomas Schlechte aus Dresden leuchtete den theoretischen Hintergrund der „Strohstadt“, die „Mustersprachen“ des austro-amerikanischen Architekten Christopher Alexander, aus. Der Kärntner Theologe und Mystiker Dr. Johannes Tögel sprach über „Ermutigung“.

Am Samstag, den 9.8. 2014 wurde als gelungener Abschluß der Veranstaltung am Friesacher Virgilienberg ein „Alpenmahnfeuer“ entzündet. Diese Feuer finden alljährlich im Rahmen der Initiative „Feuer in den Alpen“ im gesamten Alpenraum statt und gemahnen zum Schutz der Kultur und Natur dieses Raumes.

In der Schlußrunde äußerten viele Teilnehmer den Wunsch, weiterzumachen. Schritte zur Fortführung unserer Initiative sind daher in Planung.

Unser herzlicher Dank gilt der Stadt Friesach, dem Burgbau zu Friesach und dem Mittelalterverein Friesach für ihre entscheidende Unterstützung. Ebenso Friesacher Bürgern, die uns mit Herz und Hand unterstützt haben und dem ADEG Friesach sowie mehreren Privatpersonen, die am „Foodsharing“ teilgenommen haben. Nicht zuletzt bedanken wir uns bei unserern Partnern Rhizomatic Design (Bozen), Društvo za Permakulturo Slovenije (Ljubljana) und Ured za Permakulturo (Zagreb).

P1080915

Veröffentlicht unter Kärnten, Kroatien, Projekt, Südtirol, Slowenien | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Strohstadt-Fotos von Lisa Engel

Hier einige Fotos, die die Journalistin Lisa Engel (Walcher) von uns gemacht hat. Herzlichen Dank für’s Überlassen der Bilder! 🙂

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

Strohstadt-Fotos von Jelena Babic (Kroatien)

Hier sind Fotos, die Jelena gemacht hat! 😉

Veröffentlicht unter Kärnten, Kroatien, Projekt, Südtirol, Slowenien | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Fotos von der Strohstadt

Diese Galerie enthält 51 Fotos.

Galerie | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Fotos vom Vorbereitungstreffen in Friesach

Im Juli fand in Friesach ein Vorbereitungstreffen zur „Strohstadt“ mit Vertretern aus den betreffenden 4 Ländern – Kroatien, Slowenien, Südtirol und Österreich – in Friesach statt. Hier einige Impressionen! 😉

 

 

Veröffentlicht unter Kärnten, Kroatien, Projekt, Südtirol, Slowenien, Verein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen